Vier Plittersdorfer Turnerinnen und Turner bei der Kampfrichterausbildung

Am Sonntag, den 09.02.2020 startete für vier Turnerinnen und Turner des TVP die Ausbildung zum Kampfrichter Geräteturnern weiblich.

Am ersten von insgesamt zwei Seminartagen wurden im theoretischen Teil alle allgemeinen und gerätespezifischen Wertungsvorschriften und Abzüge besprochen.

Im Anschluss daran durften die Teilnehmer auch versuchen, anhand von gezeigten Videos bereits selbst Wertungen abzugeben. Das ist gar nicht so einfach, weil man wirklich in kürzester Zeit auf viele verschiedene Aspekte bei den Ausführungen des Turners achten muss. Und anders als beim Video hat man bei einem Wettkampf nur einmal die Chance alles aufzunehmen und zu bewerten. Zurückspulen oder einen Videobeweis, wie etwa beim Fussball, sind nicht möglich.

Zum Abschluss des ersten Tages wurden dann alle auch noch in die Kurzschrift eingeweiht. Diese ist dafür da, um sich schnellstmöglich Notizen zu machen, damit man z.B. auch feststellen kann, ob alle Elemente der Übung geturnt wurden und auch in der richtigen Reihenfolge. Zudem sollen die Augen des Kampfrichters während der gesamten Übung auf den Turner gerichtet sein und nicht unbedingt auf den Notizen des Wertungszettels. Die Übungen werden je nach Altersklasse immer komplexer, was daher auch immer mehr Konzentration erfordert.

Am Ende des Tages rauchten zwar die Köpfe, aber es war auch sehr interessant.

In drei Wochen findet dann die der zweite Teil mit der theoretischen und die praktische Prüfung statt.

Wir drücken allen die Daumen, dass sie die Prüfung erfolgreich abschließen und schon bald als Kampfrichter in den ersten Wettkampf starten können.