17 Turnerinnen und Turner trotzten den kalten Temperaturen und waren auch dieses Jahr wieder bei der Aktion „Saubere Stadt“ mit dabei.
Pünktlich um 9 Uhr starteten die Helfer, bestehend aus Jugendturnerinnen und –turnern, Mitgliedern des Jugendausschusses, Übungsleitern sowie Vorstandsmitgliedern, an der Altrheinhalle.

Auf das Traktor fahren, jedes Jahr ein Highlight, mussten die jungen Turner aufgrund der niedrigen Temperaturen zwar verzichtet, doch tat dies der guten Stimmung keinen Abbruch. Am Spielschiff am den Rhein und an der Rheinpromenade am Parkplatz wurde jede Menge Müll eingesammelt. Bedingt durch das Hochwasser Anfang des Jahres hatte sich hier auch allerlei Unrat angesammelt. Hauptsächlich Plastikmüll, aber auch eine Vielzahl an Flaschen, Schuhen und sogar einen alten Autoreifen mit Felge holten die jungen Turnerinnen und Turner aus dem Gebüsch, so dass sich der Anhänger schnell gefüllt hatte.

Nach 2 1/2 Stunden in der Kälte war der Anhänger voll und zum Abschluss gab’s eine kleine Stärkung an der Schiffsanlegestelle.

Alle Helfer hatten wieder viel Spaß bei der Aktion und freuen sich schon aufs nächste Jahr, bei dann hoffentlich wieder wärmeren Temperaturen. Dann steht auch dem Traktor fahren nichts mehr im Weg.

Wir bedanken uns bei allen Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz und bei der Stadt Rastatt für die Verpflegung und die Freikarten fürs Schwimmbad.