50 Kinder übernachten in der Altrheinhalle

Knapp 50 Jungen und Mädchen fanden sich am Samstag zur Hallenübernachtung in der Altrheinhalle Plittersdorf ein. Spiel und Spaß und auch ein wenig Schlaf standen auf dem Programm. Die traditionell vom Jugendausschuss organisierte Veranstaltung war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg.

Bereits um 16 Uhr belagerten die Kinder, bepackt mit Schlafsack, Kuscheltieren, Zahnbürste und Schlafanzug die Altrheinhalle.
Mit verschiedenen Stationsspielen in kleinen Gruppen ging es an diesem Abend los. Die ersten zwei Stunden standen also ganz im Zeichen von Bewegung, Spiel und Spaß. Verschiedene Fang- und Ballspiele hatten zur Folge, dass die Meute schnell hungrig wurde.

Da kamen die Schnitzel mit Spätzle und Soße genau richtig.

Nach dem Abendessen wurden die Schlaflager eingerichtet. Wer schläft neben wem? Auf der dicken oder auf der dünnen Matte? Am Vorhang oder am Fenster? Und wie bekomme ich nochmal den Schlafsack aus seiner Verpackung? Dies waren nur einige der Fragen, die es zu klären galt.
Alle Hallenübernachtung erprobten Turnerinnen und Turner wussten aber, dass es noch keine Zeit fürs Schlafengehen war, fehlte doch noch der Höhepunkt jeder Hallenübernachtung. Das gemeinsame Filmschauen über Beamer auf Großbildleinwand ist jedes Jahr aufs Neue ein Erlebnis. Ausgestattet mit einer kleinen Ration an Gummibärchen ging es in den “Kinosaal”. Den Disney-Film “Vaiana” hatten sich die Organisatoren für dieses Jahr ausgesucht.


Nach dem Film wurde noch ein bisschen getobt und gespielt, bis dann gegen 23 Uhr auch die letzten Nachtschwärmer zur Ruhe gefunden hatten. Da die großen Fenster in der Altrheinhalle leider keine Vorhänge haben, waren mit den ersten Sonnenstrahlen die ersten Kinder auch schon wach. Nach einer insgesamt ruhigen Nacht war um 9 Uhr frühstücken angesagt, bevor es dann zu einer letzten großen Spielerunde in die Halle ging. Hier konnte nochmal richtig getobt und gerannt werden, bevor dann – wie jedes Jahr wieder viel zu früh- die Eltern zum Abholen ihrer Sprößlinge in der Halle eintrafen.

Es hatte allen wieder riesigen Spaß gemacht und bestimmt sehen wir uns im nächsten Jahr wieder.

Ein ganz großes Dankeschön gilt an dieser Stelle unserem Jugendausschuss und den fleißigen Helferinnen und Helfern, die die Hallenübernachtung wieder komplett in Eigenregie organisiert und durchgeführt haben. Von der Gestaltung des Programms über das Einkaufen der benötigten Zutaten und die Betreuung selbst hat die Jugend alles selbst in die Hand genommen. Vielen Dank dafür.